Ein paar Tips zum ...

PS2 Slim Laserwechsel

PS2 Slim Laser wechseln, Laser Justage Anleitung

PS2 Slim Laser wechseln ist relativ einfach ...

"PS2 Slim Laser wechseln Anleitung" für die PS2 Slim - das sind die Versionen V12 bis ~ V23 - entspr. den Modellnummer von z.B. SCPH-70004 bis SCPH-90004.
(Slim = schlank, das flache Modell, Nachfolger der dicken PS2)

(PS2 Slim Laufwerk wechseln Anleitung, PS2 Laufwerk wechseln, PS2 Slim Laserwechsel, PS2 Laserwechsel, Laserjustage PS2 Slim, Laserjustage PS2, PS2 Slim öffnen Anleitung)

Informationen zum Laufwerkswechsel und Laserwechsel bei PS2 Slim sowie "PS2 Laser ESD-Protection entfernen, PS2 ESD Punkt auslöten usw".
"
PS2 Laser justieren / PS2 Slim Laser justieren" ist bei diesen Modellen eher selten erforderlich (s.u.).

Eine Übersicht mit den Preisen für verschiedene PS2 Slim Laser und PS2 Laufwerke finden Sie hier:
PS2 Slim - ab SCPH-70004 (blaue Schrift anklicken)

Zur Hauptseite zurück geht es hier: Konsolen Ersatzteile - Technischer Handel

Falls Sie den Vorgänger der PS2 Slim haben (den "dicken" PS2 FAT Frontloader), finden Sie Erläuterungen zum Laufwerk hier:
PS2 Laser Justage und Wechsel Anleitung etc.
Anm.: grundsätzliches gilt natürlich allgemein für jedes derartige Gerät, unabhängig vom Modell.

Vorweg...

Für den erfolgreichen Austausch eines Lasers der PS2 Slim (die flachen PS2 Geräte, ab Modell SCPH-70004) braucht man nicht mehr, als einen einfachen Kreuzschlitz-Schraubendreher (Kreuzschlitzschraubendreher für Gehäuseschrauben) und ein paar Minuten Zeit. In der Regel funktioniert der Laserwechsel bei einer nicht gechipten und ansonsten intakten PS2 Slim ohne Probleme und die Konsole läuft auf Anhieb wieder, wenn das Laufwerk bzw. der Laser der Grund des Ausfalls war, was aufgrund von Verschleiss tatsächlich auch der häufigste Grund ist.

Im günstigsten Fall sind Sie mit weniger als 20,- € dabei und die Kiste läuft wieder wie neu. Wer es nicht glaubt oder es sich nicht zutraut, kann auch höhere Kosten in Kauf nehmen und die Arbeit einer Fachfirma übertragen. Wer es selbst machen möchte, sollte lediglich dafür sorgen, dass er den richtigen Laser bzw. das richtige Laufwerk auswählt und den ESD-Punkt gegebenenfalls bereits vom Lieferanten entfernen lässt (mehr zum ESD weiter unten).

Zur Auswahl gibt es bei den Artikelbeschreibungen der unterschiedlichen Laser bzw. Laufwerke häufig Erläuterungen, die die Identifizierung des benötigten Typs erleichtern. Wenn nur der Laser getauscht werden soll, kommen bislang nur zwei Typen in Frage, der häufigste zuerst 1. PS2 Laser PVR-802W / KHM430 f. PS2 Slim Laufwerk (anklicken) oder 2. der SPU3170. Die beiden Laser-Typen sind nicht gegeneinander austauschbar, weil sie nicht in das Laufwerk des anderen passen, wobei aber z.B. ein komplettes TDP-082-Laufwerk (inkl. zugehörigem PVR-802 Laser) häufig anstelle des SPU-3170-Laufwerkes funktionieren kann.



Zeichen für einen Laserausfall...

.. können sein: es werden nur noch CDs gelesen, aber keine DVDs. Seltener verhält es sich umgekehrt, was u.a. auf den aufgrund der höheren Datendichte von DVDs entsprechend höheren Anspruch an das Material zurückzuführen ist.

Anm.: ALLE PS1-Spiele sind auf CD, die allermeisten PS2-Spiele sind auf DVD, können aber gelegentlich auch auf CD sein.

Der Ausfall kann mehrere Ursachen haben, eine kleine unvollständige Zusammenstellung:

1. Laser / Linse / Optik sind verkratzt, verstaubt oder verschmutzt (der Laser ist dann blind)

2. ein mechanisches Problem verhindert eine ausreichend präzise Positionierung

3. ein Modchip bereitet Probleme, was auch bei bei Verwendung von originalen Medien auftreten kann, wenn der Chip gestört ist und ein Signal auf eine der angezapften Leitungen legt oder das Signal herunter zieht. Manchmal reicht es aus, den Chip stromlos zu machen (plus UND minus), manchmal hilft auch nur ein komplettes Abklemmen ALLER Chip-Anschlüsse, quasi eine komplette Entfernung.

3a appropos Modchip, bei Verwendung von Kopien kann es vorkommen, dass ein neuer Laser darauf nicht eingestellt ist (s.u. PVR-802W Laser justieren).

4. PS2 Laser ist dejustiert, d.h. z.B. aufgrund des Verschleisses durch Gebrauch nicht mehr im idealen Arbeitsbereich.

5. häufigster Grund: durch den Gebrauch bedingter Verschleiss. Insbesondere bei Gebrauch von Kopien wird ein Laser recht schnell verschlissen, wobei aufgrund der Herstellungsweise einer Kopie (photo-elektrisch statt mechanischer Pressung) gerade Kopien auch einen Laser benötigen, der mit hoher Energie arbeiten kann, während ein Original häufig noch mit einem eigentlich ziemlich verbrauchten Laser gelesen werden kann.

Testweise kann man versuchen, die Konsole in die Vertikale zu stellen, das verändert die Grundposition der beweglich aufgehängten Laserlinse (Aufhängung in Spulen, die elektromagnetisch bewegt werden können) und bewirkt u.U., dass die Konsole vorübergehend wieder funktioniert (i.B. bei der alten PS2). In solchen Fällen lässt sich der Laser häufig dann - zumindest vorübergehend - noch durch eine rein mechanische Justage retten (nur bei der älteren hohen PS2 möglich) und die Konsole spielt eine Zeit lang auch wieder in der Horizontalen. Sollte das Symptom bei Ihnen auftreten, können Sie es primär mit mechanischer Justage zumindest versuchen, wer sich auskennt kann es im zweiten Schritt dann elektrisch mit den Potis versuchen. Sollte das nicht helfen, können Sie davon ausgehen, dass etwas defekt bzw. verbraucht ist und kein Nachstellen mehr möglich ist - vorausgesetzt, Sie arbeiten mit originalen Medien.

Bei Verwendung von Kopien kann u.U. der Laserstrom zu gering (geworden) sein, wenn diese nicht (mehr) gelesen werden können, bzw. der Laserstrom von vornherein für Kopien zu niedrig ist.
Grundsätzlich werden neue Laser natürlich so eingestellt geliefert, dass damit Originale gelesen werden können - berechtigterweise haben weder Sony, noch Sanyo oder Mitsumi Interesse daran, Teile zu liefern, mit denen Kopien gelesen werden können sollen und die aufgrund der spitzeren Einstellung dann obendrein auch noch schneller verschleissen und womöglich auch noch innerhalb der 6-monatigen Gewährleistungszeit für Laser (= ein Verschleissteil wie ein Autoreifen) reklamiert werden. Klar ist es daher auch, dass bei Verwendung eines Lasers in einer zum Lesen von Kopien (egal ob "Sicherheits-" oder sonstwie-genannten-Kopie) manipulierten Konsole jeglicher Gewährleistungsanspruch erlischt. Das gleiche gilt, wenn an einem Laser etwas verstellt wurde, z.B. der Laserstrom für DVD-Betrieb auf der Unterseite des Lasers durch geringfügige Verringerung des Widerstandswertes erhöht wurde. Sollten Sie den Laserstrom erhöhen, bitte den Laser im Betrieb gut beobachten - wenn ggf. kleine Rauchwolken aus dem Laser steigen, wurde ganz sicher zu weit gedreht, und zwar viel zu weit: - der "Kaputt-Punkt" kommt deutlich früher.

Ähnliches ist der Fall, wenn die Konsole nach einiger Zeit weder CDs noch DVDs liest - auch hier kann man ein Einstellen (s.o.) bei der hohen Konsole (also bei der PS2 mit dem fahrbaren Einlegefach bzw. der Schublade) versuchen. Wenn das nicht hilft, kann man i.d.R. auch hier davon ausgehen, dass der Laser ausgefallen ist. Das ist bei allen PS2 der mit Abstand häufigste Grund, warum eine PS2 nicht mehr startet und nach kurzer Zeit im Browser stehen bleibt oder entsprechende Meldungen wie z.B. 'DVD oder CD kann nicht gelesen werden' anzeigt. Bei einem Laserausfall dreht sich meistens auch der Antrieb für die DVD/CD nicht mehr.

Ratternde Geräusche i.B. bei der älteren, hohen PS2 lassen auf eine verschlissene Laserführung schließen, die kann leicht ausgetauscht werden und kostet nur ein paar Euro. Im Prinzip gilt gleiches für die Slim, wenn auch hier das Problem nicht so häufig auftritt. Für die ersten PS2 benötigt man das Teil in Kunststoffausführung und für die letzte hohe PS2 Baureihe (= SCPH-50004) des Modells vor der flachen PS2 Slim, benötigt man es aus Metall. Das Teil ist an den Laser geschraubt und greift in die seitliche Antriebsschnecke. Es sorgt für die Bewegung des Lasers, damit der Laserstrahl die gesamte DVD 'abtasten' kann. Ist es verschlissen oder ist das Laufwerk zu stark verschmutzt, rutscht es auf dem Schneckenantrieb durch und verursacht dadurch typische, ratschende Geräusche.


Abhilfe bei einem defekten Laser

Sollte der Laser Ihrer Konsole nach einiger geleisteter Arbeit den Dienst quittiert haben, kann man die Konsole durch einen Laserwechsel wiederbeleben. Man darf nicht vergessen, dass auch ein Laser im Prinzip ein Verschleißteil ist, das sich verbraucht, je mehr es gefordert wird. Je höher die Qualität des Mediums (CD/DVD) ist, desto schonender ist das für den Laser. Anm.: mit "hoher Medienqualität" (s.o.) ist natürlich nicht hoher Preis gemeint. Sondern Qualität bedeutet hier, das Medium muss von der PS2 gut lesbar sein, damit der Laser nicht unnötig lange darauf rumorgelt und dabei verschleisst. Wer anderer Ansicht ist, soll eben einfach schlechte Rohlinge kaufen... (neue Laser gibt's dann wieder bei uns).
Meistens fällt zuerst der Teil des Lasers aus, der für das Lesen von DVDs, also den eigentlich typischen PS2-Spielen verantwortlich ist - denn der Teil wird am häufigsten verwendet und die dahinterstehende Technik ist sensibler, als die für CD-Betrieb. Z.B. die Spiele für die PS1 befinden sich ausnahmslos auf CD. Sollten also bei Ihnen CDs noch laufen aber keine DVDs mehr, spricht das mit hoher Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Laser verbraucht ist. Es lohnt sich dann regelmäßig, den auszutauschen, da in den meisten Fällen die Konsole dann noch in Ordnung zu sein scheint.


Tips zum Laserwechsel ...

Apropos austauschen: die Laser für die PS2 Slim sind bei guten Händlern alle vorjustiert, geprüft und laufen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, ohne irgendwelche weitere Maßnahmen wie etwa eine "Justage mit einem Messgerät" zu erfordern.

Gelegentliche aufwendigere Justagen gibt es gegebenenfalls nur bei den älteren hohen PS2 Konsolen, die eine Schublade zum Einlegen der CD/DVD haben. Und selbst bei deren Lasern muss elektrisch eher selten etwas verändert werden und sollte, wenn nötig, nur von jemandem durchgeführt werden, der wirklich genau weiss, was er tut und wie er es am besten tut.

Meistens genügt bei der "alten" PS2 ("nicht" Slim) aber eine optimale Einstellung der Laufwerksgeometrie, wenn der Laser nicht sofort seinen Dienst aufnehmen sollte. Da kommt dann in erster Linie die kleine Schraube auf der Oberseite des Lasers in Betracht, die für den Abstand des Lasers zum Medium verantwortlich ist. Eine geringfügige Verringerung des Abstands kann manchmal auch das Lesevermögen eines älteren Lasers bereits beträchtlich steigern. Aber auch die korrekte Einstellung der bzw. des Zahnrades kann enorme Wirkung zeigen. Das näher zu erläutern, würde hier allerdings zu weit führen, da es hier um die
PS Slim und nicht um den Vorgänger geht.

Verschiedene Laser und Laufwerke für die Playstation 2 Slim finden Sie hier: PS2 Slim Ersatzteile - ab SCPH-70004



Zur Sache - der Laserwechsel bei einer flachen PS2 Slim - i.W. zutreffend für die Modellreihe SCPH-Nr. 7000x bis SCPH-9000x:

Da wir keine Möglichkeit haben, die sinngemäß richtige Umsetzung dieser Anleitung durch den geschätzten Leser unmittelbar und gegebenenfalls auch korrigierend zu beeinflussen, gestatten Sie uns bitte vorab diesen Disclaimer:

Die Einleitung und folgende Anleitung ist nach bestem Wissen und Gewissen erstellt worden und soll lediglich eine kostenlose und für jedermann zugängliche Hilfestellung bieten - Sie kann dennoch unvollständig oder möglicherweise missverständlich oder auch falsch sein. Wer Gebrauch von der Anleitung machen möchte, kann das auf eigenes Risiko gerne tun - wir lehnen jegliche mögliche Verantwortung ab, falls der falsche oder auch korrekte Gebrauch zu Schäden irgendwelcher Art führen sollte.

PS2 Slim öffnen: Auf der Konsolenunterseite befinden sich aufgeklebte Gummifüße und auch lose eingesteckte Abdeckkappen, evtl. durch das Garantiesiegel verdeckt. Darunter sind die 6 Schrauben,
die das Oberteil des Konsolengehäuses mit dem Unterteil verbinden. Laut Sony entfällt durch eine Beschädigung des Siegels ein möglicher Gewährleistungsanspruch bzw. die Garantie. Entfernen Sie die Schrauben, danach halten Ober- und Unterteil i.d.R. nur noch durch das Garantiesiegel bzw. auch durch kleine Plastikraster zusammen. Drehen Sie die Konsole wieder um und heben Sie das Oberteil vorsichtig vom Unterteil ab, manchmal muss man auch etwas fester ziehen. Dennoch vorsichtig - und zwar deshalb, weil bei zu grobem Vorgehen der vorne rechts sitzende Ein-Ausschalter beschädigt werden könnte. Am einfachsten lässt sich das Oberteil abnehmen, wenn Sie am hinteren Konsolenende seitlich damit beginnen. Auch beim späteren Zusammenbau darauf achten, dass die lose eingesteckte Ein-Aus-Schalterplatine richtig sitzt und Sie das Gehäuse vorsichtig wieder zudrücken, bis es ganz geschlossen ist und erst dann die Schrauben wieder hineindrehen. Bei entsprechender Vorsicht bleibt der Schalter natürlich unbeschädigt. Ein evtl. nun lose herumliegendes Metallplättchen mit einer Gewindebohrung darin dient als Befestigung eines sog. "Vertical Stand" und befindet sich ursprünglich ca. mittig an der linken Schmalseite des Gehäuseunterteiles und kann nach erneutem Öffnen des Gehäuses wieder in den Schlitz gesteckt werden.

Nun sollten Sie bei geöffnetem Gehäuse bereits das Laufwerk sehen, wenn nicht, haben Sie keine PS2 Slim aufgeschraubt. Es wird durch 4 Schrauben in den Ecken des LW mit dem Blech-Chassis der Konsole verbunden. Nur wenn Sie das komplette Laufwerk wechseln wollen, müssen Sie diese 4 Schrauben entfernen und die am Laufwerk befindlichen Puffergummis und das große schwarze "Plastikteil" am Rand des Laufwerks zur späteren Wiederverwendung aufbewahren.

Vor dem Abnehmen des Laufwerks müssen die beiden Flachbandleitungen der Motore an der rechten Seite neben dem Laufwerk (bei jüngeren Geräten rechts und vorne je eine) von der Platine abgezogen werden. Dafür den Riegel der breiteren Steckvorrichtung für das Kabel des CD/DVD-Antriebes durch vorsichtiges, beidseitiges Hochziehen öffnen. Je nach Modell kann die Leitung für den Antriebsmotor der CD/DVD auch unmittelbar "vor" dem Laufwerk (an der Schmalseite) anstatt seitlich davon sitzen oder es können andere kleine modellabhängige Abweichungen auftreten, die Anleitung dann bitte sinngemäß variieren.

Die goldfarbene, bei älteren Geräten L-förmige und bei bei jüngeren Geräten ~ U-förmige Leitung ist auf dem Blech aufgeklebt und verbindet den eigentlichen Laser im Laufwerk mit der Hauptplatine und wird später unmittelbar nur am Laser abgenommen, nicht an der Platine der Konsole.

Wenn die Laufwerks-Schrauben und die beiden Motor-Leitungen gelöst sind, das Laufwerk leicht anheben. Daduch kommen Sie an dessen Unterseite und können die am Kabelslot des Lasers befindliche Verriegelung (unmittelbar das Teil, worin die gold-braune Leitung endet) für die goldene Laseranschlussleitung öffnen. D.h. die Kabelslot-Verriegelung am Laser vorsichtig hochklappen (bzw. bei dem Laser SPU3170 den Riegel beidseitig symmetrisch nach vorne/außen ziehen) und die Leitung herausziehen. Die kleinen Riegel sind fast immer beige oder schwarz, nur zur Orientierung. Das war's soweit, Sie müssten das Laufwerk nun lose in der Hand haben und können unter sinngemäßer Umkehrung der Anleitung das neue Komplettlaufwerk einsetzen, sorgfältig alle Kabel wieder anschließen, d.h. mit Gefühl aber doch "satt" wieder in die Slots einstecken, und das Schließen der Kabel-Verriegelung i.B. am Laser nicht vergessen. Die Konsole wieder zusammenbauen.


Wenn Sie nur den Laser wechseln wollen (ohne Laufwerks-Mechanik), ist es nicht nötig, das komplette Laufwerk herauszunehmen.

So wird der Laser frei: wenn Sie die beiden kleinen kupfer- oder chromfarbenen Haltebleche der blanken Metallstange lösen (je eine kleine Kreuzschlitzschraube), können Sie den Laser mit der Stange seitlich ein Stück aus dem Laufwerk herausnehmen und die gold/gelbe Leitung wie oben beschrieben davon abnehmen. Nun das auf dem Laser befindliche, annähernd dreieckige Blech (die Laserführung) abschrauben und genauso wieder an den neuen Laser anschrauben. Der Einbau des Lasers erfolgt in sinngemäß umgekehrter Reihenfolge. Achten Sie darauf, dass die beiden kleinen weißen Plastikauflager für die Metallstange wieder richtigherum liegen, sonst erreicht der Laser den inneren Endpunkt nicht und brummt (am besten die Plastiklager erst gar nicht herausnehmen).

Die flache Konsole (PS2 Slim) liest entweder nur bei richtig geschlossenem Gehäusedeckel (Klappe) oder bei offenem Gehäuse nur dann, wenn stattdessen beide Deckelschalter (hinten mitte Hauptplatine und vorne rechts auf der Einschaltplatine) aktiviert werden. Nicht direkt in die Linse des leuchtenden Lasers blicken.


I.B. nach einem Austausch des Lasers kann es vorkommen, dass durch das Hantieren am Laser bzw. am Laufwerk die gewinkelte Laseranschlussleitung aus dem Slot gerutscht ist oder schief sitzt. Auch dann kann das Laufwerk nicht funktionieren.
Überprüfen Sie in dem Fall beide Slots: 1x Laserslot und 1x Slot auf der Platinenunterseite. Die Kabel dürfen nur nach dem Öffnen der Verschlussclips gezogen und gesteckt werden, anders kann es zu fehlerhaftem Kontakt oder Beschädigungen kommen.



PS2 Slim Laser justieren / PVR-802W justieren
Ein Verstellen des bzw. der Potentiometer am Laser kann bei der PS2 Slim nahezu ausschließlich bei einer umgebauten (gechipten oder gemoddeten) Konsole erforderlich werden. Da kann man (man = der mutige Bastler/in) z.B. nach der "Versuch und Irrtum" -Methode vorgehen (wenn Sie gerade weder Oscar und Schaltplan, noch eine Test-DVD haben, um ~ 95% vom Signal Maximalwert vor Eintritt des Clippings einzustellen). Welches Poti wofür ist, steht auf der kleinen Platine (CD bzw. DVD) des Lasers, immer getrennt testen und nur bei Bedarf rumwerkeln. Auf keinen Fall zu weit drehen, denn das kann den Laser innerhalb einer zehntel-Sekunde killen. Fast immer reichen wenige Winkelgrade zur Justage aus (z.B. 3 Minuten-Abschnitt im Vergleich mit einer analogen Uhr). Am besten vor und nach jeder Verstellung zumindest den ohmschen Widerstand messen, um wieder zurückzufinden. I.d.R. sollten ~ 200 Ohm rauf oder runter (von der Originaleinstellung aus betrachtet, erst messen!) nicht zu sofortigen Zerstörung führen. Je kleiner der Widerstand, desto gefährdeter ist der Laser (und die Treiberelektronik RS2004FS, RS2006FS usw.). Keine Gewährleistung dafür, dass das immer funktioniert, keine Gewährleistung auf Laser oder anderes, was dabei zerstört wird. Das ist rein experimentell für Bastler gedacht, die sich der Risiken bewusst sind. Etwas mehr Technik hier: Ein wenig Technik ...

Anm.: wir hören immer wieder von Usern, dass sie ihren Laser "justiert" hätten, er aber "trotzdem" nicht funktioniert - teilweise wird sogar schon "justiert", bevor der Laser überhaupt mal erst im Anlieferzustand getestet worden ist! Auf Nachfrage was und wie justiert wurde, erfahren wir dann immer wieder, dass man den Laser bzw. das Poti so eingestellt hätte, wie es eben in manchen Foren "empfohlen" wird - auf ca. 600 Ohm. Sorry, wenn Sie Ihren Laser noch länger verwenden möchten, tun Sie das besser nicht, zumindest nicht "ohne Not" bei einem neuen Laser. Der genannte Wert bezieht sich eigentlich auf etwas ganz anderes, wird hartnäckig falsch zitiert und kann für die Slim gefährlich daneben liegen. Viele PS2 Slim Laser mit der genannten Einstellung rauchen bald daraufhin ganz ab und taugen dann nur noch als Ausstellungsstück ...


Der ESD Punkt / ESD Protection PS2 Slim

PS2 Slim Laser PVR802W, PS2 Slim Ersatzteil, Playstation 2 Slim Laser, Playstation 2 Slim Ersatzlaser

PVR-802W

PVR802W

Der so genannte ESD-Punkt (auch ESD protection genannt) ...

Der häufigste Grund warum ein gerade erst eingebauter neuer Laser einer Slim nicht funktioniert, ist z.B. der, dass der ESD-Punkt nicht korrekt entlötet wurde. Der ESD-Punkt ist einfach nur eine aus Lötzinn bestehende Verbindung zwischen drei Leiterbahnen am Laser, die verhindert, dass sich z.B. während der Lagerung oder des Handlings eine statische elektrische Ladung (z.B. durch Kunstfasern erzeugt) über ein dagegen empfindliches Bauteil entlädt und es zerstört. Die Lötbrücke sorgt dafür, dass der Strom dann sozusagen um das Bauteil herum fließt. Sie muss vor der Inbetriebnahme des Lasers mit einem Feinlötkolben entfernt (weggelötet) werden. Dazu nur das Zinn (also die Lötbrücke) mit dem Lötkolben ca. 3 Sekunden erhitzen und den entstehenden flüssigen Zinntropfen mit der Lötspitze durch eine gewisse, langsame Wischbewegung abnehmen. Ein "Ausgraben" der Lötstelle mit einem Schraubenzieher ist zwecklos. Einige Händler (z.B. auch wir) bieten Ihnen diesen Service vor dem Versand kostenlos, wenn Sie uns den Wunsch nach einem Kauf z.B. per eMail mitteilen. Die Artikelbilder unserer Angebote weisen i.d.R. auf den ESD-Punkt hin, so dass Sie ihn leicht erkennen können, ggf. anklicken zum Vergrößern.


Nochmals zur Sicherheit, weil es immer wieder ignoriert wird: der Laser bzw. das Laufwerk kann nur funktionieren, wenn vorher der ESD-Punkt des Lasers korrekt entfernt wurde, siehe oben
.
Entfernen heißt, der ESD-Punkt muss fachgerecht mit einem Lötkolben "weggelötet" werden, so dass (im Falle des PVR802) darunter 3 silbrige, lötzinnfarbene und elektrisch voneinander getrennte Lötpads sichtbar werden (die vorher durch den Löt-Punkt miteinander verbunden waren) - wie das letztlich aussehen muss, können Sie an Ihrem alten Laser zum Vergleich sehen. Messen Sie im Zweifelsfall besser nochmals mit einem Ohmmeter nach, ob die Brücke wirklich offen ist. Häufig wird an genau diesem Punkt nicht sorgfältig gearbeitet und der Laser wird dann nicht funktionieren, d.h. konkret: in den meisten Fällen wird sich bei einem fehlerhaft ausgelötetem ESD-Punkt die CD oder DVD nicht drehen und der Laser folglich nicht funktionieren. Eine unsaubere Lötstelle bekommt man häufig wieder sauber, indem man sie unter Verwendung frischen Lötzinns (das für Elektronikarbeiten) wieder zulötet, kurz abkühlen lässt und es neu versucht. Ansonsten führen wir zum Aufsaugen des Zinns auch Entlötlitze (anklicken).

PS2 Slim Laserwechsel

(c) 2014 Konsolen-Ersatzteile - Technischer Handel